Mehr Selbstbewusstsein und wie man dazu kommt?

 

Mehr Selbstbewusstsein und wie Du es bekommst.

mehr Selbstbewusstsein

Um an mehr Selbstbewusstsein zu kommen, ist es erst einmal interessant zu ergründen, was das Selbstbewusstsein eigentlich ist. Vor einiger Zeit habe ich darüber schon einen kurzen Artikel geschrieben, doch wenn ich die Beiträge und Fragen in verschiedenen Foren lese, dann werde ich das Gefühl nicht los, dass viele den Unterschied von Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen nicht richtig verstehen. Bevor wir anschauen, wie man mehr Selbstbewusstsein bekommen kann, betrachten wir erst noch einmal etwas genauer, was Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen wirklich bedeutet. Wie schon gesagt, in einem früheren Artikel habe ich schon einmal darüber geschrieben, was der Unterschied zwischen Unterschied Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen ist, doch ich möchte hier nochmal darauf eingehen.

Als erstes zum Selbstvertrauen: Was ist Selbstvertrauen wirklich?

Selbstvertrauen hat mit dem Vertrauen zu tun, das wir in etwas hineinlegen. Wir können zum Beispiel einer Hängematte vertrauen, dass wir uns dort hineinlegen können und uns die Konstruktion und die Seile der Hängematte tragen werden. Auch deswegen, weil wir es bereits wissen und somit eine positive Erfahrung damit haben. Wir können jedoch auch sagen, diesem unförmigen Etwas aus Schnüren und Seilen vertraue ich nicht, weil ich schon einmal versucht habe, mich hineinzusetzen und schwups lag ich auf der anderen Seite wieder draußen und am Boden.

Wir stellen fest, das ist mir zu unsicher. Diese Erfahrungen haben also das Vertrauen in die Hängematte in einer gewissen Weise geprägt, egal auf welche Art und Weise, ob positiv oder negativ. So ähnlich ist es mit den verschiedenen Fähigkeiten, die wir haben. Es gibt manche Fähigkeiten in uns, denen wir vertrauen, weil wir damit bereits positive Erfahrungen gemacht haben. Wir erinnern uns kaum, dass wir die positiven Fähigkeiten ebenfalls erst entwickelt haben, und so ist es zur Selbstverständlichkeit geworden. Wir können es einfach, ohne lange darüber nachzudenken.

Es gibt andere Fähigkeiten in uns, denen wir nicht vertrauen, weil wir noch keine Erfahrung damit gemacht haben, oder nur eine schlechte Erfahrung damit haben. Wir haben etwas gemacht und es hat nicht gleich funktioniert, weil diese Fähigkeit noch nicht entwickelt war. In diesem Moment kommt unser innerer Schweinehund ins Spiel, wenn wir es erneut versuchen, denn er macht uns jetzt ständig darauf aufmerksam, dass es nicht funktionieren wird, weil wir es nicht können und es beim letzten mal auch nicht geklappt hat. Dieser innere Kritiker ist sehr hartnäckig und entstammt aus unserer Kinderzeit. Er hat die Rolle des Mahners übernommen und meldet sich immer, wenn es darum geht, etwas zu bewahren, wie es früher war. In diesem Fall ist es eine alte Einstellung, die da heißen kann, -das kannst du nicht, -das schaffst du nicht, -dazu bist du zu dumm und vieles mehr.

Wo bleibt nun die Verbindung zum Selbstbewusstsein?

Durch dieses immer minderwertiger werdende Selbstvertrauen wird auch das Bewusstsein immer kleiner, dass man selbst etwas wert ist, etwas kann und seine Fähigkeiten bewusst trainieren und einsetzen kann. An dieser Stelle findet sich die Verbindung zum Selbstbewusstsein. Um wieder mehr Selbstbewusstsein zu bekommen ist es erforderlich, sich seiner inneren Stärken und Fähigkeiten bewusst zu werden. Und vor allem einer ganz bestimmten Sache, die oft vergessen wird. Wir sind keine Maschinen, die man nur durch ein paar Handgriffe reparieren kann. Wir sind geistige, energetische Wesen, die diesen göttlichen Funken in sich tragen.

Wir sind nicht nur aus Fleisch und Blut, sondern wir haben auch eine Seele. Diese Seele möchte ich als das wirkliche Selbst bezeichnen, das wir in uns haben. Wir sind uns dieses Selbstes kaum bewusst und je weniger wir uns dieses eigenen Selbstes bewusst sind um so weniger Selbstbewusstsein haben wir. Dieses Selbstbewusstsein ist kaum an einem Tag wiederzuerlangen. Dadurch, dass wir bereits von unserer frühen Kindheit an Dinge geglaubt haben, die man uns über uns gesagt hat, vor allem, wie wir zu sein haben, haben wir ganz unbewusst dieses Bewusstsein für unser inneres Selbst oder auch für unser wahres Wesen verloren. Unser Selbstbewusstsein ist immer kleiner geworden. Wir haben unsere wahre innere Stärke vergessen. Sie ist eingeschlossen in schlechte Erfahrungen und auch Ängste.

Wie kannst Du nun vorgehen, um wieder mehr Selbstbewusstsein zu erlangen?

Die ersten Punkte gehören zu den äußeren Faktoren, wie Du vorgehen kannst, um Dir Deines Selbstvertrauens wieder bewusst zu werden.

Die Schritte dafür bestehen aus zwei grundlegenden Vorgehensweisen.

  1. Der erste Teil besteht darin, sich dessen bewusst zu werden, was Du alles kannst.
  2. Des weiteren geht es darum, sich dessen bewusst zu werden, was Du bereits alles erreicht hast, auch wenn es nur kleine Erfolge sein mögen.

Die weiteren Schritte bestehen darin, sich seiner inneren Faktoren bewusst zu werden.

  1. Zunächst geht es darum, sich seiner selbst bewusst zu werden, um das wieder wahrzunehmen, was man an sich gut findet und was einem an sich gefällt. Natürlich musst Du Dir dabei etwas Mühe geben.
  2. Desweiteren kann es sehr wichtig sein, einmal gar nichts zu tun, sondern nur still in sich hinein zu hören, seine Gedanken zu beobachten und bei diesem in sich Hineinhören diese Gedanken wahrzunehmen, die in einer Art Mahnung oder Selbstkritik oder Ähnlichem immer wieder auftauchen, wenn Du an etwas bestimmtes denkst.
Frage Dich, wovor sollen mich diese Gedanken und Gefühle schützen.
Ganz wichtig! Hinterfrage: Ist das heute noch zeitgemäß oder wichtig?
  1. Wenn Dir bestimmte Gedanken und Emotionen bewusst werden, die auch nicht immer angenehm sein müssen, dann kommst Du schon dichter an mehr Selbstbewusstsein heran. Die wahre Stärke steckt in diesen meist mit Emotionen behafteten Gedanken und Erinnerungen.
  2. Frage Dich jetzt, welche Vorteile es für Dich hatte, dass Dein innerer Wächter oder Mahner (auch innerer Schweinehund genannt) Dich von bestimmten Dingen ferngehalten hat.

Es ist nicht immer bequem, sich bestimmte Erlebnisse und innere Programmierungen bewusst zu machen und auch anzusehen. Um mehr Selbstbewusstsein zu erlangen, geht es jedoch nicht nur um bestimmte Übungen, sondern vor allem darum, sich seiner inneren Stärken wie auch Schwächen bewusst zu sein. Ich wünsche Dir, dass Du immer mehr Selbstbewusstsein erlangst und den Mut aufbringst, Dir Deiner dunklen Seite ebenso bewusst zu werden wie Deiner Stärken.

Herzlichst

Georg Prummer

Über Georg

Mein Name ist Georg U. Prummer ich komme aus dem praktischen, handwerklichen Bereich. Ab 1988 arbeitete ich als Verkäufer und später Verkaufsleiter für ein Kosmetikunternehmen im Außendienst. Ab 1993 war ich freiberuflich für ein Seminarunternehmen tätig. Dort vermittelte ich Persönlichkeitsseminare und war selbst für deren Durchführung verantwortlich. Ab 2005 führte mich mein Weg Schritt für Schritt dazu, eigene Individualtrainings zu geben, in denen ich auf meine unnachahmliche Art und mit meinen außerordentlichen Fähigkeiten im verbessern von Selbstvertrauen meinen Kunden helfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*